logo

Neueste Beiträge

Hello my name is…

DE

Wir möchten Ihnen Alexandre, Lionel und Christian vorstellen – unsere Spezialisten für die Papierindustrie.

 

Alexandre, Lionel und Christian arbeiten derzeit an mehreren Projekten bei einem großen globalen Papierhersteller. Sie programmieren die Streichmaschine: ein Verfahren zur Herstellung von Thermopapier – ein Papier, das insbesondere für Kassenbons und Bankbelege verwendet wird.

 

Zunächst wird das Papier von den Rollen abgewickelt und danach durch die Beschichtungsstationen geleitet. Dabei werden dem Papier verschiedene Schichten organischer Komponenten aufgesetzt, die ihm seine wärmeempfindlichen Eigenschaften verleihen. Anschließend durchläuft das Papier einen Ofen, in welchem es flach getrocknet wird bevor es für eine einfache Konditionierung wieder aufgerollt wird.
Dieser Prozess ist nicht nur kompliziert sondern auch sehr lang – da er sich über fast 200 Meter erstreckt – wobei das Papier nicht geknickt, gelockert oder gerissen werden darf. Es versteht sich von selbst, dass dies eine sehr präzise Arbeit ist.

 

Um diesen Prozess zu synchronisieren, verwenden wir die Siemens Sipaper PCS7 Bibliothek. Sipaper wurde speziell für die Papierindustrie entwickelt und bietet vorkonfigurierte Funktionalitäten: Blöcke, Typicals und Faceplates um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Eine besondere Erwähnung verdient Louis der zwar nicht auf dem Bild erscheint jedoch hervorragende Arbeit leistet und der erfolgreichen Durchführung der Projekte beiträgt.

FR

Rencontrez Alexandre, Lionel et Christian – nos spécialistes de l’industrie papier.

 

Alexandre, Lionel et Christian travaillent actuellement sur plusieurs projets chez un grand papetier mondial. Ils réalisent la programmation de la coucheuse ; un procédé de fabrication de papier thermique – du papier notamment utilisé pour les tickets de caisse et les reçus bancaires.

 

Pour commencer, le papier est déroulé des bobines avant de traverser des stations ou têtes de couchage qui déposent différentes couches de composants organiques lui conférant ses propriétés thermosensibles. Par la suite, le papier traverse un four destiné à le sécher à plat avant d’être enroulé pour son conditionnement.
Pour réaliser la synchronisation de ce procédé, nous mettons en œuvre la bibliothèque Sipaper PCS7 de Siemens. Spécialement conçue pour l’industrie du papier, Sipaper apporte des fonctionnalités préconfigurées : blocs, typicals et faceplates pour garantir le bon fonctionnement de la ligne.

 

Ce procédé est à la fois compliqué et très long – puisqu’il s’étend sur près de 200 mètres – pendant ce temps le papier ne doit être ni froissé, ni détendu ou déchiré. Nul besoin de dire qu’il s’agit là d’un travail de très haute précision.

 

Une mention spéciale pour Louis qui ne figure pas sur la photo mais qui fournit un travail considérable et contribue largement à la réalisation des projets.